IF NOT NOW, WHEN

Sorgerechtsverfügung

Du liebst und erziehst Dein Kind und weißt, was das Beste für es ist. Aber was wird aus ihm, wenn nur Du das Sorgerecht hast und Dich nicht mehr kümmern kannst? Oder, wenn beide Sorgeberechtigten nicht mehr da sind. Wer versorgt dann Dein Kind und wer verwaltet sein finanzielles Erbe?

Sollten die Sorgeberechtigten unvorhergesehen nicht mehr dazu in der Lage sein, muss sich jemand anderes um die Erziehung Deiner minderjährigen Kinder kümmern. Damit ein Vormund Deinen Vorstellungen entspricht und Du Dein Kind in guten Händen weißt, regele es für Dich aber vor allem aus Liebe für Dein Kind und formuliere noch heute eine Sorgerechtsverfügung.

Denke dabei an eine Person oder Familie, die Deine Überzeugungen und Lebensanschauungen teilt, dessen Persönlichkeit und Lebensstil am besten mit dem Wesen und den Interessen Deines Kindes vereinbar sind. Eine Person mit ähnlichem Erziehungsstil, was Deinem Kind erlaubt, sich gut zu integrieren und zu entwickeln. Jemanden, den Dein Kind im besten Fall schon kennt und der in der Lage ist, Zeit, Energie, Gesundheit, emotionale Ressourcen und finanzielle Mittel aufzuwenden, um Dein Kind in Deinem Sinne großzuziehen.

Neben wichtigen Fakten, wie Kinderarzt und Kosenamen, kannst Du im Puzzlestück für jedes Kind eintragen, welchen Hobbies es nach geht und welche Lieblingsspeisen regelmäßig serviert werden. Auch für Phobien und Allergien ist Platz in der Puzzlestück Fürsorgevollmacht.